NEWS AAA NEWS RSS-Feed abonnieren SPD-Berlin auf Twitter Klaus Wowereit auf Facebook SPD-Berlin auf Youtube


Mittwoch 18. Dezember 2013


Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit hat am 18. Dezember an der Kranzniederlegung am Grab von Willy Brandt auf dem Zehlendorfer Waldfriedhof teilgenommen. An diesem Tag wäre der frühere Regierende Bürgermeister, Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger 100 Jahre alt geworden. Wolfgang Thierse, Kuratoriumsvorsitzender der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung, erinnerte an Brandts Leben, seinen Kampf gegen den Nationalsozialismus und sein Engagement für die Freiheit. An der Kranzniederlegung nahmen auch der SPD-Vorsitzende Digmar Gabriel, der Berliner SPD-Landesvorsitzende Jan Stöß, Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und Abgeordnetenhauspräsident Ralf Wieland teil. 

Wowereit: „Willy Brandt steht bis heute für die Erfahrung, dass man mit Mut und Geduld, Beharrlichkeit und politischer Klugheit etwas an den Verhältnissen ändern kann. Dass Politik auch unter extrem schwierigen Bedingungen gestaltbar ist. Und dass Politik unmittelbar Gutes für die Menschen bewirken kann. Das ist es, was uns an Willy Brandt nicht loslässt, der es wie kaum ein anderer Politiker im 20. Jahrhundert vermochte, die Menschen für eine lebendige Demokratie zu bewegen.“

Foto: Horb



<- Zurück zu: AKTUELL