NEWS AAA NEWS RSS-Feed abonnieren SPD-Berlin auf Twitter Klaus Wowereit auf Facebook SPD-Berlin auf Youtube


Montag 04. November 2013


Die SPD gehe gut vorbereitet in die Koalitionsverhandlungen mit den Unionsparteien, sagte Klaus Wowereit, Verhandlungsführer der SPD im Bereich Kultur und Medien. "Unser Regierungsprogramm und unsere Botschaften im Wahlkampf zu wichtigen kultur- und medienpolitischen Themen bieten eine gute Grundlage für die Gespräche. Kunst und Kultur bereichern uns, sind vielfältig, kritisch, lebendig und anregend – sie sind essentiell für eine offene und demokratische Gesellschaft. Ihre Förderung ist eine Investition in die Zukunft unseres Landes und unserer Gesellschaft."

Der SPD gehe es darum, die vorhandene kulturelle und mediale Infrastruktur zu erhalten und zu stärken sowie neue Impulse zu setzen, sagte Wowereit. "Deshalb werden wir unter anderem über die öffentliche Kulturförderung sprechen müssen, um unser Ziel zu erreichen, ein breites kulturelles Angebot zu sozialverträglichen Preisen zu ermöglichen. Neben Fragen der kulturellen Bildung und Teilhabe  geht es der SPD in erster Linie aber auch um die Künstlerinnen und Künstler und Kreativen, ihre Arbeitssituation und ihre soziale Absicherung." Die SPD sei gespannt auf die Gespräche mit der Union, so Wowereit. Er erwarte eine konstruktive Gesprächsatmosphäre, mit dem Ziel, klare Verabredungen für die zukünftige Kultur- und Medienpolitik in Deutschland treffen zu können. "Es freut mich sehr, dass der Startschuss für die  Koalitionsverhandlungen im Bauhaus-Archiv erfolgen wird.“



<- Zurück zu: AKTUELL