NEWS AAA NEWS RSS-Feed abonnieren SPD-Berlin auf Twitter Klaus Wowereit auf Facebook SPD-Berlin auf Youtube


Donnerstag 02. Oktober 2014


„Ohne das friedliche und mutige Verhalten der Deutschen in der DDR und in Ost-Berlin wäre das unblutige Ende der Herrschaft der SED und schließlich die am 3. Oktober 1990 vollzogene Einheit nicht denkbar", stellte Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit zum Tag der deutschen Einheit fest. "24 Jahre Deutsche Einheit, 25 Jahre Fall der Mauer – das feiern wir in Deutschland und in der deutschen Hauptstadt im Jahr 2014. Der Tag der Deutschen Einheit ist der Tag der Dankbarkeit allen gegenüber, die vieles riskiert haben auf dem Weg zum ‚Wir sind das Volk‘ und schließlich zum ‚Wir sind ein Volk‘. In diesem Jahr ist der 3. Oktober zugleich ein Tag der Vorfreude auf die Feierlichkeiten am 9. November, dem 25. Jubiläumstag des Falls der Berliner Mauer. An diesem Tag wird die Welt auf unsere Stadt schauen. Aber sie wird ganz anders auf Berlin schauen, als es 1948 Ernst Reuter in seiner legendären Rede am kriegszerstörten Reichstag gefordert hat: nämlich mit Freude, mit Wohlwollen und im Bewusstsein, dass die Hauptstadt Berlin heute eine offene, tolerante und weltweit angesehene Metropole ist. Das ist, was unsere Stadt in den vergangenen Jahrzehnten erreicht hat. Dafür steht Berlin auch in Zukunft.“



<- Zurück zu: AKTUELL