NEWS AAA NEWS RSS-Feed abonnieren SPD-Berlin auf Twitter Klaus Wowereit auf Facebook SPD-Berlin auf Youtube


Donnerstag 21. August 2014


Als "herausragenden Unternehmer und guten Botschafter Berlins" hat Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit den an 20. August im Alter von 62 Jahren verstorbenen Klaus Zapf gewürdigt. "Klaus Zapf hat mit seiner Persönlichkeit und seinem Unternehmen den Wandel und das Wesen Berlins widergespiegelt", sagte Wowereit. "1975 in der Alternativszene der geteilten Stadt als Umzugskollektiv gegründet, ist die Spedition heute eine der größten ihrer Art in Europa."

Wowereit würdigte Klaus Zapf als einen politischen Menschen, "der aus seinen Überzeugungen keinen Hehl machte und in seiner unternehmerischen Tätigkeit auch stets eine soziale und gesellschaftliche Verantwortung sah". Sein Engagement im Bereich der beruflichen Bildung seivorbildlich und richtungweisend gewesen. Er habe seinen Beitrag zur Schaffung neuer Berufsbilder bei Ausbildungsberufen geleistet und sich schon früh für die Fachkräftesicherung eingesetzt. "Obwohl in Baden-Württemberg geboren, verlieren wir mit seinem Tod einen echten Berliner, der nicht nur mit seinem Unternehmen, sondern auch als Mensch so hervorragend zu Berlin gepasst hat und ihm ein guter Botschafter war", sagte Wowereit. "Sein Tod reißt eine Lücke. Wir trauern mit seiner Familie um einen großen Unternehmer und Bürger unserer Stadt.“



<- Zurück zu: AKTUELL